• 20180417 SL2A9827
  • slider2
  • slider6
  • slider0106
  • slider0114
  • slider5
  • crewufo
  • brakelmann
  • ina

keineleicheolily

Das Herbststück im Jahr 2018  der Volksspielbühne Rissen war eine Gemeinschaftsproduktion der VB Rissen und dem Amateur-Theater Altona e.V.

 

„Keine Leiche ohne Lily“ ist wohl die bekannteste Kriminalkomödie von Jack Popplewell. Ob in der Verfilmung von 1967 mit Grete Weiser und Erik Ode oder in der niederdeutschen Übersetzung „Fro Pieper leevt gefährlich“ am Hamburger Ohnsorg Theater mit Heidi Kabel ist sie immer ein Publikumserfolg.
Die VB Rissen und das Amateur-Theater Altona spielen in diesem Herbst gemeinsam die hochdeutsche Fassung von Christian Wölffer. Ein Stück der Volksspielbühne Rissen in hochdeutscher Sprache zu sehen ist für Rissener Zuschauer sicherlich ungewohnt. Diejenigen, die kein Platt schnacken haben nun die Chance die Bühne in Rissen kennenzulernen und das kulturelle Angebot in ihrem Stadtteil zu nutzen.
Unter der Regie von Ute Junge proben die acht Darsteller seit einigen Wochen. Für das Amateur-Theater Altona sind Birgit Bock, Heike Leseberg, Carsten Hofmann und Sven Uwe Schegum dabei. Für die VB Rissen spielen Anna Lorenzen, Samira Müller, Thorsten Junge und Dirk Steffens.
Auch Bühnenbau und Technik beider Vereine arbeiten auf die bevorstehenden zehn Aufführungen hin.