• slider0102
  • slider2
  • slider6
  • slider0106
  • slider0114
  • slider5

hocker

 

Die Nesthocker, die zu jenem Zeitpunkt noch schlicht als Jugendgruppe der Bühnenspatzen bezeichnet wurden, bestanden aus den älteren Bühnenspatzen ab 12 Jahren. Den Namen Nesthocker gab sich die Gruppe erst einige Zeit später. Die Idee für den Namen ergab sich daraus, dass die Mitglieder des Gründungs-Ensembles der Nesthocker längst allesamt vollwertige Vereinsmitglieder waren, sich aber in der Gruppe so wohl fühlten, dass sie in ihrem 'Nest hocken blieben'. Und zugleich war die Brücke zu den Bühnenspatzen geschlagen und ein Name gefunden! Schon im Jahre 1999 brachten die Nesthocker in Zusammenarbeit mit den Bühnenspatzen ihr erstes Stück auf die Bühne: "Firlefanz um das Sams". Auf dem Rissener Dorffest 2001 präsentierten sie die Shakespeare-Persiflage "Hamlet - Prinz von Dänemark". Dazwischen standen darstellerisches Training, inklusive Improvisationstheater und Sketche im Mittelpunkt der Arbeit.
Die bislang größte Inszenierung der Nesthocker kam im Jahre 2003: "Monsieur Poirot und der schwarze Kaffee".

 

poirot_homepage

 

Im Jahr 2008 begingen die Nesthocker ihr zehnjähriges Jubiläum. Zusammen mit den Bühnenspatzen gestalten sie seit 2007 mit Erfolg das künstlerische Rahmenprogramm des jährlichen VBR-Sommerfestes. Auf die Bühne gebracht wurden dabei:

2007 -  Der Dieb, der nicht zu Schaden kam

2008 -  Wie in einem Spinnennetz

2009 -  Loriot-Sketche

2011 -  Vampire auf Schloss Königstein

Die Leitung der Gruppe haben Ute und Thorsten Junge.